Ich bin verliebt!

Schoorl, MTB, fietsen, duinen

Ich muss ehrlich zugeben: ich bin verliebt! Verliebt in das prachtvolle Naturgebiet bei den Orten Bergen und Schoorl. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Höchste Kletterdüne der Niederlande

Anlässlich meines Geburtstages (nein, ich verrate nicht, wie alt ich geworden bin) reisen wir an einem Freitagabend nach Schoorl. Dort haben wir einen Bungalow reserviert in dem klein angelegten Ferienpark Buiten Bergen.

image

Da wir spät ankommen ist die Rezeption schon geschlossen. Zum Glück können wir unseren Schlüssel dank der guten Beschreibung schnell aus den Postfach holen und zum Bungalow fahren. Unserer Ankunftstradition folgend erkunden wir erstmal alle Zimmer. Unsere Söhne verstecken sich beide im ersten Stock in einer Bettnische im Schlafzimmer, und sofort ist die Bettenverteilung deutlich. Die Kinder oben, wir unten.

Am nächsten Morgen mieten wir ein paar extra Fahrräder. Im Schuppen des Ferienhauses stehen einige Räder, die wir benutzen dürfen, aber unsere ältesten zwei Kinder sind schon etwas zu groß geworden für die vorhandenen Kinderräder. Auf dem Fahrrad radeln wir Richtung Schoorl. Mitten im Dorf liegt dort eine enorme Sanddüne.

image

So etwas habe ich noch nie gesehen. Die Düne ist gut 50 Meter hoch und endet auf einem Platz mitten im Dorf. Die Kinder stolpern nach oben, um anschließend übermütig nach unten zu rennen.

image

5 Fahrradminuten weiter liegt das ’Buitencentrum’ von Staatsbosbeheer (vom Forstamt). Gerade als wir die Fahrräder abschließen, beginnt der erste Regen. Schutz suchend gehen wir hinein.

image

Im Buitenzentrum schauen wir uns alles an, und die Kinder beschäftigen sich im interessanten Laden und in der Kinderecke.

image

 

image

Da es noch immer regnet, bestellen wir im angrenzenden Café etwas zu Trinken. Hinter der verregneten Fensterscheibe sehe ich eine enorm lange Treppe.

image

 

Als ich später den Förster bei der Informationsstelle um Erläuterung frage, erzählt er mir, dass dieses die höchste Düne in der Umgebung ist – sogar in den gesamten Niederlanden. Doch eigentlich, das gibt er zu, liegt die allerhöchste Düne ein kleines Stückchen weiter.

 

image

Ach, das nehmen wir nicht so genau. Als es trocken ist, gehen wir wieder nach draußen und besteigen die Treppe.

image

 

Oben angekommen bin ich überrascht von der wunderschönen Aussicht. In der Ferne die Nordsee, zwischen der See und uns ein beeindruckendes Dünengebiet. Beinahe ’un-niederländisch’ schön. Es erinnert mich an Aussichten auf Korsika.

 

image

Bergen aan Zee

Wir radeln wieder zurück nach Buiten Bergen und steigen um in’s Auto. Das Wetter ist wechselhaft an diesem Samstag. Ich möchte mir gerne Bergen aan Zee anschauen, aber mit dem Fahrrad im Regen ist das keine gute Idee. Auf dem Weg dorthin genießen meine Frau und ich den Anblick der klassischen Häuser, die wir überall sehen. Was ist dies für eine prachtvolle Umgebung.

Ein Preis in der Lotterie wäre sehr willkommen, um sich hier niederlassen zu können. Auch in Bergen aan Zee sind wir angenehm überrascht. Ich hatte wohl schon mal gehört, dass dieses Dorf ein Künstlerdorf ist unter anderem wegen der besonderen Lichtverhältnisse. Es ist auch sowieso einfach ein schöner Badeort.

image

 

Mit einem langgestreckten Strand, wenig Strandpavillons und auch beinahe keinem Hochbau unterscheidet Bergen sich von Zandvoort und Noordwijk. Es weht kräftig und nachdem die Kinder sich am Strand ausgetobt haben, steigen wir wieder ein. Wir haben uns den Wind um die Ohren wehen lassen und inzwischen Hunger bekommen. Unterwegs halten wir noch eben bei einem Supermarkt und fahren dann zurück zum Ferienhaus Buiten Bergen Nummer 12.

Panorama-Aussichten in De Schoorlse Duinen

Am nächsten Morgen hat sich der Himmel aufgeklärt. Nach einem herrlichen Geburtstagsfrühstück habe ich Lust, die Schoolse Dünen mit dem Fahrrad zu entdecken. Meine Frau kommt gerne mit, die Kinder nicht. Wir starten früh, doch sind nicht die einzigen. Uns begegnen viele Radfahrer, Spaziergänger und Jogger. Ein Stückchen vor uns sehen wir eine Mountainbike Strecke. Die werden wir unterwegs noch einige Male kreuzen.

image

Die Fahrradwege sind in hervorragendem Zustand und wir radeln herrlich durch die Dünen. Ich staune immer wieder über die Schönheit der Landschaft.

image

Nach einer Fahrradtour von einer Stunde erreichen wir Schoorl aan Zee. Das klinkt wie ein Dorf, aber ist es nicht. Es ist ein Strandpavillon mit einem Fahrradstand – für Autos nicht erreichbar. Wo sonst gibt es noch so etwas in den Niederlanden? Der Strand ist menschenleer und scheint unendlich. Nur ein Strandpavillon und weiter nichts als Sand, See und Sand. Das nenne ich Traumferien!

Wir radeln weiter und kommen an einen Aussichtspunkt. Den klettern wir nach oben und erleben eine wahnsinnige 360° Panorama – Aussicht. Ich bin sofort verliebt. Verliebt in dieses unglaublich schöne Gebiet. Ein schöneres Geschenk kann ich mir heute eigentlich nicht wünschen. Weit unter uns sehen wir Mountainbike Fahrer nach oben strampeln.

Schoorl, MTB, fietsen, duinen

Wie fantasieren spontan über zukünftige Urlaubspläne: hier möchten wir auch einmal mit den Kindern mountainbiken. Unterwegs begegnen wir freilaufenden Rindern. Sie gehen freundlich an die Seite als wir vorbei möchten. Als wir nach einer Zeit mehr Menschen bemerken, wissen wir, dass wir uns wieder in der Nähe eines Parkplatzes befinden. Das letzte Stückchen vom Besucherzentrum aus ist uns bekannt.

 

Herrlichen Urlaub erleben bei Camperduin

Während des Mittagessens kommen mein Bruder und seine Frau eben auf Geburtstagsbesuch. Stolz zeigen wir Ihnen den Bungalow als ob es unsere zweite Wohnung wäre.

image

Als sie wieder weg sind möchte ich nochmals zurück an den Strand. Das Wetter scheint mit zu machen und so touren wir Richtung Camperduin. Wir passieren schöne Dörfer und enden in Camperduin. Kurz bevor wir da sind, verändert sich die Landschaft radikal. Das Dünengebiet endet abrupt, und ich sehe einen Deich. Hier beginnt die Hondsbossche Zeewering. Es gibt hier noch immer Dünen, aber dahinter liegt ein kräftiger Deich.

image

Genau wie in Schoorl aan Zee trumpft glänst Camperduin durch wenig Bebauung. Es wurde viel extra Sand aufgeschüttet, um Strand und Dünen zu verbreitern.

image

Im diesem Gebiet ist eine Lagune angelegt, wo man surfen kann. Ich schieße ein paar herrliche Fotos von meinen fröhlichen Kindern.

Camperduin, zee, strand

image

Auf dem Hügel beim Dünenaufgang liegt das Restaurant Struin. Es scheint mir ein passender Ort für ein Geburtstagsessen. Es sind ein gemütliches Restaurant und ich genieße es, unser herrliches Wochenende auf diese Art und Weise abzuschließen. Als wir nach Buiten Bergen zurückfahren stoppen wir noch einmal bei der Kletterdüne in Schoorl. Die Kinder nehmen symbolisch Abschied von der Düne durch noch ein letztes Mal hinunter zu rennen. Dann ist es vorbei und packen wir unsere Klamotten ein. Ich bin verliebt in dieses prächtige Gebiet so erstaunlich dicht beim westniederländischen Ballungsraum.

 

 

Bungalowpark Buiten Bergen

Dieses Wochenende verbrachten wir zwischen Schoorl und Bergen in dem Bungalowpark Buiten Bergen. Es ist ein herrlich ruhiger Ferienpark mit 72 Häusern mit jeweils einem guten Stück Garten. Er liegt ideal im Bezug auf das wunderschöne Dünengebiet, die Schoorlse Dünen und den pittoresken Dörfern Bergen aan Zee, Schoorl und Groet.

image

Wir verbringen unser Wochenende in Buiten Bergen Nr. 12, einem Bungalow für 6 Personen. Alle Ferienhäuser sind in besonderem Stil entworfen. Es wurde mit einer offenen Galerie eine zusätzliche Etage kreiert, in der sich ein Schlafzimmer befindet mit einem Doppelbett und zwei Bettnischen. Unsere Kinder fanden es toll, darin schlafen zu dürfen. Sogar tagsüber zogen sie sich ab und zu zurück, um in ihrer Ecke herrlich zu chillen.

image

Die Wohnung selber ist besonders hell da eine ganze Hauswand aus Fensterfront besteht. Von der Galerie aus hat man eine wunderschöne Aussicht und trotzdem genug Privatsphäre.

image

“Unser” Bungalow verfügt auch über ein Sonnensegel als Sonnenschutz. Das haben wir während unseres Wochenendes nicht benötigt, aber es sorgt im Sommer sicher für extra Schatten auf der Terrasse. Draußen steht ein großer stabiler Holztisch, an dem man herrlich sitzen kann.

image

imageimage

Das Ferienhaus ist außerdem mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet und hat eine schöne Küche. Zum Glück gibt es auch eine Spülmaschine. Ich finde das sehr bequem an einem kurzen Wochenende. Im Badezimmer stehen sogar eine Waschmaschine und ein Trockner. Im Garten befindet sich ein Schuppen mit einigen Fahrrädern und anderen nützlichen Dingen, die zu Ihrer Verfügung stehen, wie z. B. einem Grill.

Ich bekomme durch den eigenen Stil der Einrichtung den Eindruck, dass diese Wohnung Buiten Bergen 12 einem Privatbesitzer gehört und durch die Rezeption vermietet wird zu den Zeiten, dass die Besitzer selber nicht da sind. Die persönlichen Nuancen heben die Einrichtung ab vom Standard und doch fühlt es nicht so an, als ob man sich in der Wohnung von jemand anders aufhält.

 

image

Wir haben unser Wochenende in De Schoorlse Duinen sehr genossen. Die Unterkunft Buiten Bergen 12 hat da sicher zu beigetragen.

Mehr Informationen über dem Ferienpark Buiten Bergen finden Sie hier.

Es gibt auch eine Facebookseite:

Buiten Bergen

Sind Sie schon Mal in diesem Gebiet gewesen?

 

 

 

Nachwort
Diesen Artikel habe ich auf eigenen Wunsch geschrieben und in eigener Verantwortlichkeit publiziert. Alle Fotos habe ich selber geschossen.
Facebooktwittermail

Geef een reactie